Im Durchschnitt 50% Erfolg nach drei Versuchen!

Im Fall einer IVF-Behandlung liegt die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft pro Zyklus durchschnittlich bei rund 25-30 %.

Diese Erfolgsrate variiert jedoch von Paar zu Paar sehr stark und hängt von individuellen Umständen ab, wie beispielsweise

  • Lebensalter (v.a. der Mutter),
  • Samenqualit√§t, und
  • Anzahl und Beschaffenheit der Embryonen.


Des Weiteren f√ľhren nicht alle Schwangerschaften zu einem lebend geborenen Kind. Ein Viertel der anf√§nglichen Schwangerschaften endet vorzeitig, entweder in einer Fehlgeburt (20%) oder in einer Schwangerschaft au√üerhalb der Geb√§rmutterh√∂hle (Extrauteringravidit√§t, in 5% aller Schwangerschaften).

Da sich mit jedem neuen Zyklus erneut Aussichten auf eine erfolgreiche Schwangerschaft ergeben, verlässt durchschnittlich nach drei Versuchen die Hälfte der Paare die Klinik mit einem oder mehreren Kindern.

In √Ėsterreich werden die Daten aller dem IVF-Fonds gemeldeten Behandlungen j√§hrlich im IVF-Fonds-Bericht ver√∂ffentlicht (siehe Jahresbericht 2017).

Die IVF-Ergebnisse der deutschen Kinderwunschzentren werden im Internet unter der Adresse www.deutsches-ivf-register.de veröffentlicht. Um diese Daten richtig interpretieren zu können, muss man sich jedoch ausgiebig damit auseinander setzen, wie diese Zahlen zustande kommen. Bei Interesse fragen Sie in Ihrem Zentrum nach, was diese Zahlen bedeuten.